Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sonderausstellung 2022 – Heilkunst im Mittelalter

29. April - 30. Oktober


Aderlass, Schröpfen und das Kauterisieren (Brennen) waren beliebte Heilmethoden im Mittelalter.

Für ihre Diagnosen beriefen sich die Heilkundigen auf die Harnschau, der Urin wurde dabei nach Farbe, Geruch und sogar Geschmack beurteilt. Die antike Philosophie der „Viersäftelehre“ lag den mittelalterlichen Vorstellungen zur Heilkunst zugrunde. Während die Klostermedizin sich systematisch mit der Wirkung von Heilkräutern beschäftigte, von denen viele heute noch verwendet werden, trieben auf Märkten Scharlatane und Quacksalber ihr Unwesen.
Verheerenden Seuchen wie der Pest stand man hilflos gegenüber, denn Ursachen und Übertragungswege vieler Erkrankungen waren unbekannt. So glaubte man, schmerzende Zähne seien von Zahnwürmern befallen. Kräuterfrauen und Hebammen spielten eine bedeutende Rolle in der Volksmedizin, doch wurde ihr Wissen nicht schriftlich überliefert.

Die Ausstellung beleuchtet die vielfältigen Aspekte der mittelalterlichen Heilkunst. Sie berichtet von Badern, Feldschern und Barbieren, von magischen Heilmitteln wie dem Theriak und der „Dreckapotheke“, vom Antoniusfeuer und der Lepra sowie von der Heilkunst Hildegard von Bingens.


Die Ausstellung kann an allen Öffnungstagen mit dem Tagesticket besucht werden.
Weiters bieten wir geführte Führungen von unseren erfahrenen Kulturvermittlern an – nur gegen Voranmeldung.




 

 

 

 

Details

Beginn:
29. April
Ende:
30. Oktober
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.rosenburg.at/sonderausstellung/

Veranstaltungsort

Schloss Rosenburg
Rosenburg 1
Rosenburg, Niederösterreich 3573 Österreich
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Schloss Rosenburg

Details

Beginn:
29. April
Ende:
30. Oktober
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.rosenburg.at/sonderausstellung/

Veranstaltungsort

Schloss Rosenburg
Rosenburg 1
Rosenburg, Niederösterreich 3573 Österreich
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Schloss Rosenburg